Alles Chefsache

Einige Chefköche der Sterneküche haben für Sie ihre kulinarischen Kreationen mit unserem Kaviar bereitgestellt. Lassen Sie sich von den Kaviar Rezepten inspirieren.


Chefkoch Achilles Photo

„Das "reinstoff" ist eigentlich kein Restaurant, in dem sehr häufig Kaviar zum Einsatz kommt. Wenn ich mich aber dafür entscheide, ein Gericht mit Kaviar auf die Karte zu setzen, dann nur mit dem Royal Premium Kaviar von Reza Korouji. Der überzeugt mich nicht nur mit seiner leicht nussigen Note, seinem wunderschönen Glanz und einem super Korn, er hat auch ein einzigartiges Preis-Genuss-Verhältnis. Im Laufe der Jahre hat sich außerdem eine freundschaftliche Zusammenarbeit entwickelt, die ich sehr schätze. Reza ist ein wirklich zuverlässiger und feiner Delikatessenhändler, den ich nicht mehr missen möchte."

Rezeptbild Platzhalter Kaviar in Muschel angerichtet reinstoff

Daniel Achilles

"restaurant reinstoff"

Berlin

Kaviarreferenz
125 g Royal Premium Kaviar
 
 

 



Chefkoch Amador Photo

"Royal Caviar, für uns der Kaviar von dauerhaft gleichbleibender Qualität.
Mit lieben Grüssen aus Wien"

Chefkoch Amador Kaviargericht

Juan Amador

"Amador's Wirtshaus & Greißlerei"

Wien

GEEISTER GEMISCHTER SATZ 2.0
Kaviar
125 g Royal Premium Kaviar
 
Beurre Blanc Eis
1 l Weißweinreduktion
50 g Schalottenwürfel
20 g Weißer Pfeffer, ganz
1 Bund Estragon
1 Bund Kerbel
200 ml Weißweinessig
80 g Glucose
1 Stck Eigelb
250 g Butter
Salz
Zucker
 
Haselnussmilch
1 l Milch
1 l Hafermilch
500 g Haselnüsse, ganz
50 ml Haselnussöl
50 g Braune Butter
Maldonsalz
Sojalecithin
 
Malzbrot
200 g Pumpernickel
20 ml Rotweinessig
30 ml Haselnussöl
Maldonsalz
Weißer Pfeffer
Zubereitung (Rezept für 4 Personen)

Haselnussmilch

Die Haselnüsse im Ofen goldbraun rösten. Im Topf die Butter und das Haselnussöl zerlassen und die gebräunten Haselnüsse darin anschwitzen, mit Maldonsalz würzen und mit Milch und Hafermilch ablöschen, aufkochen und 24 h ziehen lassen. Abpassieren, lauwarm erhitzen und mit Sojalecithin zu einem standhaften Schaum mixen.

Beurre Blanc Eis

Die Schalotten in Butter glasig anschwitzen, Pfefferkörner hinzu und mit Weißwein, Essig und Reduktion ablöschen. Einkochen bis eine sämige Konsistenz entsteht und die Kräuter darin ziehen lassen. Durch ein Sieb abpassieren und mit Eigelb bei 85 °C zu einer Rose ziehen, die Butterwürfel nach und nach einmontieren. In der Eismaschine ca 15 min frieren.

Malzbrot

Den Pumpernickel durch ein grobes Sieb drücken, sodass die Kerne im Sieb hängen bleiben. Marinieren mit Essig und Öl .

Anrichten mit großkörnigem Störkaviar

Das marinierte Malzbrot in einen tiefen Teller geben und aufgeschäumte Haselnussmilch daraufgeben. Eine Nocke Butter-Eis in die Mitte des Schaums geben und den frischen salzarmen Kaviar von Royal Caviar darauf drapieren.



Logo vom Restaurant Zur Bleiche im Spreewald

"Gutes Essen... das bedeutet: Speisen mit allen Sinnen. Zu jeder Zeit haben die Qualitäten des Royal Premium Kaviars von Reza überzeugt."

Rezeptbild Platzhalter Kaviar in Muschel angerichtet ZurBleiche

Oliver Heilmeyer

Hotel "Zur Bleiche"
Restaurant "17fuffzig"

Burg / Spreewald

Kaviarreferenz
250 g Royal Premium Kaviar
 
 

 


Chefkoch_Photo_Yoshizumi_Nagaya

"Der Royal Premium Kaviar ist eine Explosion für die Sinne. Ein Störkaviar, der jeden Gaumen zum Schmelzen bringt."

Rezeptbild Platzhalter Kaviar in Muschel angerichtet Nagaya

Yoshizumi Nagaya

"Nagaya"

Düsseldorf

Kaviarreferenz
500 g Royal Premium Kaviar
 

 


Rehmann Chefkoch  Photo

"Früher war Caviar ein selten gesehenes Produkt in meiner Küche, bis ich Royal Caviar probiert habe. Ich schätze die Jodigkeit, die leichte Salznote und den Schmelz dieses Produktes sehr."

Rezept Chefkoch Rehmann Lachs mit Kaviar

Martin Rehmann

"Restaurant Rehmann
Landgasthof Karner"

Prien am Chiemsee

Mild gegarter Färöer Lachs
400 g Färöer Lachs, filetiert
60 g Royal Premium Kaviar
100 g Creme Fraiche oder Creme de Bresse
2 Zitronen
2 Bd. Frühlingslauch
0,15 l Gemüsebrühe
0,5 l Tomatenessenz
1 Mehlige Kartoffel, geschält und fein gerieben
0,1 l Trockener Weißwein
0,1 l Champagneressig
2 Lorbeerblätter
1 TL Senfsaat
1 TL Dill oder Fenchelsaat
5 Schwarze Pfefferkörner
4 Schalotten, in Streifen geschnitten
2 Knoblauchzehen, zerdrückt
etwas Leinöl
Salz, Pfeffer, Zucker, Piment de Esplette
Rapsöl zum Kochen
Butter
Schnittlauch, fein geschnitten
Dill, fein geschnitten
Zubereitung (Rezept für 4 Personen)

Tomatenvinaigrette

In einem Topf die Zwiebeln und den Knoblauch in etwas Rapsöl glasig dünsten. Mit Zucker bestreuen und diesen leicht karamellisieren lassen. Mit Champagneressig und Weißwein ablöschen und das ganze 5 min einkochen lassen. Danach mit der Tomatenessenz auffüllen und die gerieben Kartoffel unterrühren. Gewürze zugeben und alles leise einkochen lassen bis eine dickere Konsistenz entsteht. Durch ein feines Sieb passieren, kalt stellen und mit Pfeffer, Salz, Piment de Esplette und Rapsöl abschmecken.

Lachs

Den filetierten Lachs in 4 gleiche Stücke schneiden und diese auf einen gebutterten Teller legen, mit Frischhaltefolie abdecken und im vorgeheizten Ofen bei 100 °C ca. 10 min glasig garen.

Lauchgemüse

Den Frühlingslauch putzen und in schräge Stücke schneiden. In einer Sauteuse etwas Butter zerlassen und den Lauch wenige Minuten schwitzen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker würzen und die Gemüsebrühe aufgießen. Den Sud reduzieren lassen und den weich gegarten Lauch anrichten.

Zitronencreme

Creme de Bresse mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Piment, und Zitronenzesten abschmecken. Sollte es zu flüssig sein, eventuell alles in einem Tuch aushängen lassen.

Anrichten

Den Lauch mittig auf dem Teller Platzieren, den Lachs mit etwas Salz und Pfeffer würzen und auf den Lauch setzen. Die Vinaigrette mit frisch geschnittenem Schnittlauch und Dill anrühren und auf dem Teller verteilen. 2 Nocken Zitronencreme und 1 Nocke Kaviar von Royal Caviar platzieren.


Chefkoch Schimkowitsch Photo

"Royal Kaviar ist einfach geiler Stoff, schönes großes knackiges Korn, wunderschöne Farbe, nicht zu salzig und einfach nur lecker"

Rezept_Chefkoch_Schimkowitsch_verwendet_Kaviar_von_Royal_Caviar

Deidesheim

Carbonara, Schinken, Kaviar und Parmesan
Carbonara
12 Eier
40 g Tetrapack Eigelb
Salz
Cayennepfeffer
 
Parmesansauce
10 Weiße Champignons, fein geschnitten
3 Große Schalotten, fein geschnitten
2 Knoblauchzehen, ganz
250 ml Weißwein
250 ml Noilly Prat
2 l Fond Blanc
500 ml Sahne
Butter
Braune Butter
Olivenöl
Creme Fraiche
300 g Parmesan, fein gerieben
Salz
Zucker
Cayennepfeffer
Basilikum
Petersilie
Ingwer
 
Kaviar für das Püree
50 g Royal Premium Kaviar (mind. 12 g je Portion)
 
Parmesanpüree
10 Weiße Champignons, fein geschnitten
3 Große Schalotten, fein geschnitten
2 Knoblauchzehen, ganz
250 ml Weißwein
250 ml Noilly Prat
2 l Fond Blanc
500 ml Sahne
Creme Fraiche
300 g Parmesan, fein gerieben
Salz
Zucker
Cayennepfeffer
Basilikum
Petersilie
Ingwer
Agar Agar
Gelan
 
Cecinaschinken
etwas Cecina Schinken
 
Zubereitung

Carbonara

Die Eier bei 68°C 1 Stunde 20 Minuten im Wasserbad garen und anschließend abschrecken. Das Eiweiß vom Eigelb trennen. Das Eigelb im Thermomix unter Zugabe von Tetrapack Eigelb zu einem festen Gel mixen und mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. 85g des Gels in einen mittleren Vakuumierbeutel (200x300mm) füllen und voll durchvakuumieren. Mit einem Nudelholz gleichmäßig verteilen. Bei 72°C 1 Stunde lang ohne Ventilator im Wasserbad fertig garen und anschließend abschrecken. Zu Tagliatelle schneiden, auf einem Blech mit Olivenöl portionieren und à la minute unterm Salamander erwärmen.

Parmesansauce

Das Gemüse in Olivenöl mit etwas brauner Butter und normaler Butter anschwitzen. Dann gleich gut salzen und zuckern, sodass es zu „safteln“ beginnt. Den Ansatz mit dem eigenen Saft glacieren und mit Weißwein und Noilly Prat ablöschen. Um die Hälfte reduzieren, mit Fond Blanc auffüllen und auf 1/3 einkochen. Mit der Sahne auffüllen und nur einmal aufkochen lassen. Abpassieren und den Parmesan und Crème Fraîche einmixen. Anschließend abschmecken. Die Kräuter und den Ingwer in die heiße Sauce geben und nochmal 10 Minuten ziehen lassen. Abpassieren und mit Butter, brauner Butter und Olivenöl à la minute schaumig aufschlagen.

Parmesanpüree

Derselbe Ansatz wie bei der Parmesansauce, nur die Butter und das Olivenöl weglassen und die Masse mit Agar Agar und Gelan binden (1l : 7g : 7g). Die erkaltete Masse im Thermomix auf 30°C glattmixen, danach nicht mehr kalt stellen, sondern bei Zimmertemperatur halten. Zum Fertigstellen mit Royal Premium Kaviar garnieren. Royal Premium von Royal Caviar ist der von mir absolut bevorzugte Kaviar!

Cecina Schinken

Cecina Schinken eingefroren fein über eine Microplane Reibe in Stickstoff reiben oder direkt darüber streuen.



Dirk Seiger Sternekoch A-Rosa

"Ein perfektes Produkt mit immer gleichbleibender Qualität, vom ersten Tag an waren wir begeistert."

Rezeptbild Platzhalter Kaviar in Muschel angerichtet A.Rosa

Dirk Seiger

"A-Rosa"

Travemünde

Kaviarreferenz
125 g Royal Premium Kaviar
 

 


Hirschen_Steiner_Portrait

"Die Premium-Qualität von Royal Caviar ist Geschmack pur, ganz natürlich und unverfälscht. Der Genuss ist ein Erlebnis des Bewusstseins – ein wunderbares Gefühl und ein echtes Stück Lebensfreude, das wir in unserer Küche pflegen und stets auf das Neue hervorbringen."

Kartoffeltoertchen mit Kaviar

Douce Steiner

Restaurant "Hirschen"

Sulzburg

La Ratte - Kartoffeltörtchen mit Kaviar
10 La Ratte Kartoffeln
(im warmen Zustand als Pellkartoffeln)
3 EL Butter, weich
1 EL fein geschnittener Schnittlauch
8 EL Sauerrahm
Saft und Zeste von 1 Limone
40 g Royal Kaviar (50g-Dose)
Zubereitung Kartoffeltörtchen

Die Kartoffeln im Wasser mit Meersalz und Kümmel gar kochen. Anschließend die Kartoffeln pellen und mit einer Gabel und der Butter zerdrücken. Mit Salz und Pfeffer würzen. Schnittlauch hinzugeben und das Ganze in 4 Ringe drücken. Oben darauf pro Ring etwa 10 g schwarzen Kaviar legen und den Ring entfernen. Sauerrahm, Salz, Limettenzeste und Saft zu einer Sauce verrühren und pro Teller 2 EL in der Mitte verteilen. Das Kartoffeltörtchen darauf setzen und mit einem Glas Champagner genießen.